RAF Germany Golf Club Bruggen - West Rhine Golf Club

Royal Air Force Germany Golf Club Bruggen

Der Golfplatz liegt auf einem ehemaligen Militärgelände, das der Royal Air Force (RAF) in Jahren von 1953 bis 2001 als wichtige

Basis in Deutschland diente. Die Kaserne inklusive Flugplatz wurde in außergewöhnlich kurzer Zeit von Februar 1952 bis Juli 1953 errichtet und benannt nach der Gemeinde Brüggen, da dort die nächstgelegene Eisenbahnstation war.

Zur Infrastruktur einer britischen Luftwaffenbasis gehört selbstverständlich auch eine Golfanlage. Mit dem Bau wurde im August 1954 begonnen und schon am 9.5.1955 wurde der Golfplatz eröffnet. Den ersten Abschlag schlug Marshal of the Air Force, Sir William Dickson. Bereits am 29.10.1955 wurde das erste Clubhaus, eine Holzkonstruktion, eingeweiht. Im Jahre 1987 wurde es erweitert und modernisiert. Es dient bis heute Mitgliedern und Gästen mit dem typisch "britischen Ambiente" als Club- und Versammlungsort.

Nach der Wiedervereinigung Deutschlands entschied die Royal Air Force, ihre Präsenz in Deutschland zu halbieren, für den Standort in Elmpt bedeutete diese Ankündigung das Aus. 2001 wurden die letzten Tornado-Staffeln abgezogen.

West Rhine Golf Club

Da die Royal Air Force nunmehr keine weitere Verwendung für den ehemaligen Fliegerhorst „RAF Brüggen“ hatte, wurde die Basis am 28. Februar 2002 an die British Army übergeben. Im Jahr 2002 wurde das Areal dann von „RAF Brüggen“ in „Javelin Barracks“ umbenannt und wurde seitdem von Fernmeldeeinheiten benutzt.

WRGCDer Golfclub nannte sich nun West Rhine Golf Club (WRGC) und wurde als eine Sozial-einrichtung der British Forces Germany fortgeführt.

Nach der Ankündigung des britischen Verteidigungsministeriums im Jahre 2010 den Standort Niederkrüchten Elmpt aufzugeben, vereinbarte der britische Armeeclub und der neu gegründete Europäische Golfclub Elmpter Wald e.V. (EGCEW) eine britisch-deutsche Golf-Allianz, um den Course auch nach dem Abzug des Militärs zu erhalten. Der EGCEW erhielt ein vertraglich gesichertes Mitbenutzungsrecht und wurde im Jahre 2011 Mitglied im Deutschen Golf Verband.

Am 1.6.2015 übergab der WRGC im Rahmen einer Betriebsübergabe das Management der Golfanlage an den EGCEW. Mit der Rückgabe des Militärgeländes am 13.11.2015 an die Bundesrepublik Deutschland begann für den Golfclub ein langfristiger Pachtvertrag mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben..

 

Der Club