Geschützte Biotope auf der Golfanlage

Insgesamt sind 23 Teilflächen mit einer Gesamtfläche von 4,83 Hektar behördlich als Geschützte Biotope ausgewiesen. Alle Flächen weisen laut Kartierung 2010 des Landesamts für Naturschutz, Umwelt- und Verbraucherschutz NRW (LANUV) als dominierenden Lebensraumtyp Trockene Heiden auf.

Karte mit Darstellung der Biotope

Viele Heideflächen sind aktuell in einem guten Erhaltungszustand. Allerdings breitet sich fast überall die Späte Traubenkirsche und teilweise Jungkiefern aus. Einige Flächen sind stark verbuscht oder sogar mit Roteiche aufgeforstet, bis hin zum kompletten Verschwinden der Heide. 3 Teilflächen mit einer Fläche von rund 0,3 ha sind nicht mehr vorhanden, sie sind heute Teil der Spielbahnen. Dafür wurden 4 andere trockene Heiden mit einer Fläche von ca. 0,4 ha gefunden, die bei entsprechender Herrichtung und Pflege als Ersatzflächen für die nicht mehr vorhandenen Flächen dienen können.

Maßnahmenkatalog: 
Das Pflegekonzept beinhaltet folgende Maßnahmen:
a) Entkusseln (alle 5 Jahre): Nadelgehölze bodennah abschneiden. Laubgehölze wie Späte Traubenkirsche mit           Wurzel ausreißen, alternativ bodennah abschneiden und Schnittfläche mit Roundup 10% einstreichen (Juli-           September)
b) Altheidemahd (alle 10 Jahre): überalterte Heidebestände zur Wiederherstellung abschnittsweise mähen und          abräumen
c) Beweidung: Zur Erhaltung des Lebensraums Heideflächen einschließlich angrenzende Waldränder mit Schafen      beweiden, zwei bis drei Durchgänge im Jahr, im Juni bis September. Idealerweise Schafherde mit Ziegen                ergänzen, für stärkeren Gehölzverbiss
d) Adlerfarnmahd: Adlerfarnbereiche in der Heide beseitigen durch Mahd 5x im Jahr, bei hohem Aufwuchs                  abräumen

Pflegeprioriäten:

Priorität 1

Beseitigung der Saatbäume der Späten Traubenkirsche

bis Herbst 2017

Priorität 2

Freistellen der vollständig zugewachsenen Heideflächen

bis Frühjahr 2018

Priorität 3

Pflege der offenen Heideflächen durch Entkusseln, Beweidung, Mahd

abschnittsweise innerhalb der nächsten 5 Jahre = 20% pro Jahr

 

Der Platz